OG Ball 2016

logo_ball_og-thunGeschätzte Ballteilnehmerinnen und Ballteilnehmer,

sehr geehrte Damen und Herren, werte Kameradinnen und Kameraden

der OG Ball 2016 im Beau-Rivage in Thun steht kurz bevor. Alle wichtigen Informationen sind ab sofort auf der Seite unter Ressorts > OG Ball verfügbar!

Direkt zum Ballführer: OG Thun Ballfuehrer 2016

und noch viel wichtiger:
Direkt zur Anmeldung: Anmeldung OG Ball 2016

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und freuen uns Sie in Kürze im Beau-Rivage begrüssen zu dürfen!

 

Kameradschaftliche Grüsse

Hptm Stefan Furrer

Bulletin Nr 3 – 2016

Werte Leserinnen und Leser,
geschätze Damen und Herren

ab sofort steht das Bulletin Nr 3 der OG Thun mit allen Beilagen zum Download bereit:

Bulletin der OG Thun Nr 3 16
–  Ballführer 2016
–  Traditioneller Herbstanlass der Thuner Militärvereine
–  OG Gewehrschiessen 2016
–  Ausschreibung „BAYERNE 16“
–  Einladung Fulehungapéro

Das Bulletin 4/16 erscheint im Spätherbst

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und freuen uns auf zahlreiche Beteiligung an den diversen spannenden, interessanten und auch lehrreichen Anlässen welche uns in diesem Jahr noch erwarten!

Kameradschaftliche Grüsse

Hptm Stefan Furrer

Bulletin Nr 2 – 2016

Sehr geehrte Damen und Herren

es freut uns Ihnen mitzuteilen, dass das zweite Bulletin des Jahres ist ab sofort zum Download verfügbar ist:

Bulletin der OG Thun Nr 2 16

Folgende Dokumente stehen Ihnen ebenfalls ab sofort zum Download verfügbar:

Jahresbericht 2015 des Präsidenten: Jahresbericht_2015
Protokoll der HV 2016: Protokoll HV 2016 OGT
Sommerprogramm OG Sport: OG MRT Sommerprogramm 2016
Herbstanlass OG Thun: GMMB Ausflug 2016

Wir wünschnen Ihnen viel Spass beim lesen der Unterlagen und freuen uns Sie am einen oder anderen Anlasse persönlich begrüssen zu dürfen!

Kameradschaftliche Grüsse

Hptm Stefan Furrer

OG Pistolenschiessen 2016

Das wiedrige Wetter konnte die Teilnehmer am diesjährigen OG Pistolenschiessen nicht abhalten, ganz im Gegenteil. Mit 31 Teilnehmer war die Beteilungen so hoch wie seit mehreren Jahren nicht mehr. 17 Mitglieder der OG Thun sowie 14 Gäste haben ihre Schiessleistungen an dem Tag unter Beweis gestellt. Erstmals dabei war auch eine Abordnung von Kadern vom Waffenplatz Bern-Sand sowie Mitglieder von der neu gegründeten Militär-Wettkampfgruppe SVMLT.

Es wurden überwiegend gute Resultate erziehlt. Die Stimmung unter den Schützen war gut und es kam zu einem regen kameradschaftlichen Austauch neben dem Schiessbetrieb und beim abschliessenen Absenden.

Zum ersten Mal an dem Anlass mit dabei, konnte Herr Oberst i. Gst. Räz den Wanderpreis für den Tagesseiger in Empfang nehmen.

Ich danke den Schützen für Ihr diszipliniertes Verhalten und Gratulation zu den Resultaten.

Rangliste Pist S OG Thun 2016

Hptm Thomas Lüthi
C Schiessen

Bulletin Nr 1 – 2016

Sehr geehrte Damen und Herren

das erste Bulletin 2016 ist ab sofort mit allen Beilagen zum Download verfügbar. Eine der Beilagen ist die Einladung zu unserer HV zu der wir Sie herzlichst einladen!

Download Bulletin:
Bulletin der OG Thun Nr 1 16

Download Beilagen:
Anmeldung HV 2016
Einladung Programm HV 2016
Einsätze und Wettkämpfe 2016
OG-Pistolenschiessen 2016
VZT – Merkblatt für Mieter
VZT – Vermietung und Standort

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

 

Kameradschaftliche Grüsse

Htpm Stefan Furrer

Christchindlimärit 2015

Die Offiziersgesellschaft Thun hat eines der schönsten Vereinslokale der Stadt Thun, den Venner Zyro Turm. Seit vielen Jahren ist der Venner Zyro Turm am Chrichstchindlimärit in Steffisburg präsent, ebenso in diesem Jahr!

Der Christchindlimärit findet am Freitag, 11, Dezember zwischen 1400 und 2200 statt. Für die Betreuung des Standes benötigen wir eure Hilfe: ei_plan_christ2015Interessierte Kameraden melden sich bitte bis spätestens 30.9.2015 bei Oberst i Gst Heinz Wegmüller (vzt@og-thun.ch / 079 669 53 26) für den gewünschten Einsatz an.

Kameradschaftliche Grüsse

 

Spit Bat 5 und Log Ber Kp 104

Spit Bat 5 und Log Ber Kp 104 präsentieren sich in Schwyz

Im Rahmen der Wanderausstellung „DEINE ARMEE“ haben sich am 30. Mai in Schwyz Verbände der Logistikbrigade 1 vorgestellt. Zum Besuchstag luden das Spital Bataillon 5 und die Logistik Bereitschaftskompanie 104. Bei gutem Wetter liessen sich die Besucherinnen und Besucher durch die mobile Operationszelle führen und sich das schwere Gerät der Log Ber Kp vorstellen.

01.06.2015 | Caspar Zimmermann, Kommunikation LBA

Neben einer Zutrittskontrolle betrieben die Soldaten des Spit Bat 5 und der Log Ber Kp 104 einen Infostand, eine mobile Operationszelle, eine improvisierte Bettenstation und eine Ausstellung über die Mittel der Bereitschaftsformation.

Zahlreiche Angehörige der Soldaten und Kader liessen sich durch die gut organisierte Ausstellung führen und staunten über die Möglichkeiten des Spit Bat und der Log Ber Kp. Unter den Besuchern war auch der Schwyzer SVP-Ständerat Alex Kuprecht, zur Zeit Präsident der Sicherheitspolitischen Kommission des Ständerates. Es sei interessant zu sehen, zu welchen Leistungen die Sanitätstruppen fähig seien, so Kuprecht. Auch sei es gut zu wissen, welche materiellen Bedürfnisse die Sanitätstruppen noch hätten, meinte Kuprecht im Hinblick auf kommende Rüstungsprogramme. Dass sich die Armee wieder stärker der Bevölkerung zeigt, ist für Alex Kuprecht zentral.

Das sieht auch Brigadier Thomas Kaiser, Kommandant der Log Br 1 so. Mit der Verkleinerung der Armee schwindet automatisch der Kontakt zur Bevölkerung. Dem müsse aktiv entgegengewirkt werden. Seine Bataillonskommandanten seien deshalb bereits seit drei Jahren verpflichtet, in jedem WK mindestens einen Besuchstag durchzuführen. Der Besuchstag mit der integrierten Roadshow des Heeres sei natürlich eine hervorragende Ergänzung.

Kontakt hergestellt – Auftrag erfüllt

Bataillonskommandant Oberstleutnant im Generalstab Peter Scheidegger ist mit der Leistung seiner Soldaten sehr zufrieden. Man merke, dass sich die Soldaten und Kader gerne ihren Angehörigen präsentieren würden und gerne zeigten, was sie können. Und was sagen die Besucherinnen und Besucher? Sie sind fasziniert von den Möglichkeiten der Sanitäts- und Logistiktruppen. Dank Anfassen und Mitmachen ist der Kontakt zwischen Bevölkerung und Armee vertieft worden. Damit hat die Truppe ihren Auftrag erfüllt.